BMW bringt die neuen R 12 nineT und R 12 auf den Markt, Fotos, Video, Verbrauch und technische Daten

BMW bringt die neuen R 12 nineT und R 12 auf den Markt BMW bringt die neuen R 12 nineT und R 12 auf den Markt

BMW hat seine Palette um einen Cruiser und einen Roadster erweitert, beide mit dem bekannten 1.170 cm³ Boxermotor

+ Klicken Sie hier, um das Einführungsvideo der R 12 nineT und R 12 zu sehen

BMW überraschte erneut mit einer Doppelvorstellung: der Roadster (Naked) R 12 NineT und der Cruiser (oder Custom) R 12.
Beide teilen sich mehrere Komponenten, haben aber etwas unterschiedliche Ansätze.

Roadster R 12 Nine T

BMW R 12 nineT
Der Roadster R 12 Nine T ist ein Motorrad für den Stadtverkehr, aber auch für Reisen. Es hat ein minimalistisches und traditionelles Design: Es zeigt einen runden Scheinwerfer, einen Tank, der für die Beine passt, kleine Sitze, einen kurzen vorderen Kotflügel nahe am Rad, einen hohen hinteren Kotflügel und ein kurzes, hochgezogenes Heck.

Das Motorrad verfügt auch über eine doppelte Auspuffanlage mit kurzen Enden auf der linken Seite und einer verstellbaren Vorderradaufhängung, umgekehrt mit dem oberen Rohr in Goldfarbe lackiert. Die Bremsen sind von Brembo, mit Doppelscheiben vorne und einer einfachen hinten, und die Räder sind gespeicht.

Die R 12 NineT ist offen von der R 1200 NineT inspiriert, einem ähnlichen Modell, das 2013 im Ausland eingeführt wurde und für kurze Zeit von 2014 bis 2015 auf dem brasilianischen Markt verkauft wurde.

Cruiser R 12

BMW R 12
Die R 12 kommt als kleinere und zugänglichere Alternative zur großen Custom R 18 auf den Markt.
Neben dem Stadtgebrauch ist sie auch für Reisen gedacht. Sie hat einen dickeren, tropfenförmigen Tank, einen zweistufigen Sitz, einen vorderen Kotflügel wie bei der NineT, einen hinteren Kotflügel im Custom-Stil (aber nicht für Helme) und in Schwarz lackierte Federröhren.
Die Doppelauspuffanlage ist die gleiche wie beim Roadster, aber die Räder sind aus Leichtmetall.

Laut BMW ist das Chassis (Rahmen) beider Modelle komplett neu. Und beide verwenden auch das gleiche Instrumentenpanel – das sich von den großen Bildschirmen, die in vielen Motorrädern der Marke vorhanden sind, unterscheidet, hier ist es ein kleiner, dezenter rechteckiger Bildschirm, der direkt vor dem Lenker positioniert ist.

Jedes Modell wird in drei Farboptionen verkauft. Die R 12 Nine T wird es in den Optionen Blackstorm Metallic, San Remo Green Metallic und Option 719 “Aluminium” mit Night Black solid paint geben.

Die R 12 wird in den Farben Blackstorm metallic, Aventurine Red metallic und Option 719 “Thorium” in Avus Silver metallic erhältlich sein. Das sind die Bezeichnungen für metallisches oder solides Schwarz, Grün, Rot und Silber.

Technische Daten

Motor: Boxermotor mit 2 Zylindern, luft-/ölgekühlt
Maximale Leistung: R 12 nineT 109 PS bei 7.000 U/min
R 12 95 PS bei 6.500 U/min
Maximales Drehmoment: R 12 nineT 115 Nm bei 6.500 U/min
R 12 110 Nm bei 6.000 U/min
Rahmen: Einteiliges Rohrraumgestell mit verschraubtem Heckrahmen
Auspuffanlage: auf der linken Seite mit Doppelschalldämpfer und konischen Enden
Fahrmodi: “Rain”, “Road” und “Dynamic” bei der R 12 nineT und “Roll” und “Rock” bei der R 12
Beleuchtung: Voll-LED

Maße

R 12 nineT R 12
Gesamtlänge 2.130 mm 2.200 mm
Gesamtbreite 870 mm 830 mm
Sitzhöhe 795 mm 754 mm
Gewicht 220 kg 227 kg
Tankinhalt 16 l 227 14 l
Kraftstoffverbrauch (WMTC) 5,1 l/100 km 5,1 l/100 km

Reifen

R 12 nineT R 12
Vorne: 120/70 ZR 17 100/90-19
Hinten 180/55 ZR 17 150/80-16

Fotogalerie: BMW R 12 nineT

Fotogalerie: BMW R 12

Fotos: BMW Veröffentlichung

  • arrow